Lehrveranstaltungen (im In- und Ausland)

Bergische Universität Wuppertal (seit 2016)

 

 

 

 

 

2018-2019

WS: Oberseminar: Der Ursprung der Geometrie“ von Husserl und dessen Interpretationen bei Merleau-Ponty, Derrida und Richir & Doktoranden-Seminar

Vorlesung: Einführung in Kants Kritik der reinen Vernunft

Seminar: Kants Kategorien-Deduktion in der Kritik der reinen Vernunft I (zusammen mit M. Baum, S. Rapic und G. Siegmann)

Seminar: Husserl und das Problem der Intersubjektivität (zusammen mit S. Rapic)

SS: Die Transzendenz des Ego von J.-P. Sartre & Doktoranden-Seminar

 

2017-2018:

WS: Oberseminar: Marc Richirs Levinas-Auslegung

Vorlesung: Einführung in das Denken Martin Heideggers I (Sein und Zeit)

Seminar: Platons Sophist

Seminar: Kants Prolegomena I (zusammen mit M. Baum, S. Rapic und G. Siegmann)

Seminar: Theorien der Wahrnehmung (zusammen mit G. Hartung)

SS: Oberseminar: Husserls Krisis-Schrift (§§ 15-55) & Doktoranden-Seminar

Vorlesung: Einführung in das Denken Martin Heideggers II (Beiträge zur Philosophie)

Seminar: Kants Prolegomena II (zusammen mit M. Baum, S. Rapic und G. Siegmann)

 

2016-2017:

WS: Oberseminar: Die Idealismus-Realismus-Debatte in der zeitgenössischen Phänomenologie

Vorlesung: Einführung in Kants Erkenntnistheorie

Seminar: Einführung in das Denken von Emmanuel Levinas

Seminar: Die Wissenschaftslehre von 1804 (zweite Fassung) von J.G. Fichte

SS: Oberseminar: Einführung in die Phänomenologie von Marc Richir. Lektüre der Phänomenologischen Meditationen

Vorlesung: Einführung in den Deutschen Idealismus

Seminar (zusammen mit Prof. S. Rapic): Die Grundlage der gesammten Wissenschaftslehre von J.G. Fichte

Seminar: Der Status des „Mythos“ in Platons Denken. Eine Einführung

 


Image result for psuadUniversität Paris-Sorbonne Abu Dhabi (2014-2016)

2015-2016:

WS: Vorlesung: Einführung in die Philosophie (Bachelor – Licence I)

Vorlesung: Introduction to Epistemology (Bachelor – Licence III)

Vorlesung: Phänomenologie und Kognitionswissenschaften (Bachelor – Licence II)

Tutorium: Einführung in die Textanalyse

SS: Vorlesung: Einführung in die Philosophie der Kunst (Bachelor – Licence II)

Tutorium: Einführung in die Textanalyse

 

2014-2015:

WS: Vorlesung: Einführung in die Philosophie (Bachelor – Licence I)

Vorlesung: Der Geist der Aufklärung und seine zeitgenössische Kritik (Bachelor – Licence II)

Tutorium: Einführung in die Textanalyse

SS: Vorlesung: Einführung in die Philosophie der Kunst (Bachelor – Licence II)

Vorlesung: Einführung in die Philosophie des Geistes (Bachelor – Licence II)

Tutorium: Einführung in die Textanalyse

 

Universität Paris IV (Paris-Sorbonne) (2007-2014)

2013-2014:

WS: Vorlesung: Subjektivität (Master I)

Vorlesung: Einführung in die Phänomenologie (Bachelor – Licence III)

Seminar: Heideggers Beiträge zur Philosophie 3 (Master I)

SS: Seminar: Heideggers Beiträge zur Philosophie 4 (Master I)

Vorlesung: Kants Kritik der reinen Vernunft (Bachelor – Licence II)

 

2012-2013: 

WS: Vorlesung: Fichtes Anweisung zum seligen Leben 1 (Agrégation)

Vorlesung: Einführung in den Deutschen Idealismus (Bachelor – Licence III)

Seminar: Heideggers Beiträge zur Philosophie 1 (Master II)

SS: Vorlesung: Fichtes Anweisung zum seligen Leben 2 (Agrégation)

Vorlesung: Die Frage nach der Wahrheit in der Phänomenologie (Master I)

Seminar: Heideggers Beiträge zur Philosophie 2 (Master II)

 

2011-2012:

WS: Vorlesung: Heideggers Was heißt Denken? 1 („Agrégation“)

Vorlesung: Die Zeit (Master I)

Seminar: Der Begriff des Transzendentalen und der Begriff des Realen 1 (Master I)

SS: Vorlesung: Heideggers Was heißt Denken? 2 (Agrégation)

Vorlesung: Einführung in das Denken Martin Heideggers (Bachelor – Licence III)

Seminar: Der Begriff des Transzendentalen und der Begriff des Realen 2 (Master I)

 

2010-2011:

WS: Vorlesung: Kant (Kritik der reinen Vernunft) („Agrégation“)

Vorlesung: Levinas‘ Totalität und Unendlichkeit 1 („Agrégation“)

Seminar: Das Problem der Transzendenz in der zeitgenössischen phänomenologischen Forschung (Master I)

SS: Vorlesung: Kant (Kritik der praktischen Vernunft und Kritik der Urteilskraft) („Agrégation“)

Vorlesung: Levinas‘ Totalität und Unendlichkeit 2 („Agrégation“)

 

2009-2010:

WS: Vorlesung: Eros, Gott, Liebe (Platons Symposion und Fichtes Anweisung zum seligen Leben) (Master I)

Vorlesung: Einführung in die Philosophie Kants (Bachelor – Licence I)

Vorlesung: Einleitung in die phänomenologische Methode (Bachelor – Licence III)

Tutorium: Das Nichts (Bachelor – Licence II)

SS: Tutorium: Die Möglichkeit (Bachelor – Licence II)

Tutorium: Übungen zu Husserl (Bachelor – Licence III)

 

2008-2009:

WS: Vorlesung: Einführung in die Philosophie Kants (Bachelor – Licence I)

Tutorium: Metaphysik 1 (Bachelor – Licence III)

SS: Vorlesung: Die Zeit (Bachelor – Licence II)

Vorlesung: Der transzendentale Idealismus Fichtes und Schellings (Master I)

Tutorium: Metaphysik 2 (Bachelor – Licence III)

 

2007-2008:

WS: Vorlesung: Husserl (Bachelor – Licence III)

Tutorium: Bewusstsein, Wahrnehmung, Leiblichkeit (Merleau-Ponty) (Bachelor – Licence III)

Tutorium: Die philosophische Methodenlehre (Bachelor – Licence III)

SS: Vorlesung: Gestalten der Transzendentalphilosophie (Master I)

Vorlesung: Einführung in die Phänomenologie (Bachelor – Licence II)

Tutorium: Übungen zu Husserl (Bachelor – Licence III)

 

Universität Poitiers (2002-2007)

2006-2007:

WS: Vorlesung: Einführung in das Denken Immanuel Kants (Bachelor – Licence I)

Vorlesung: Der nachkantische Idealismus von Fichte bis Hegel (Bachelor – Licence II)

Vorlesung: Die Transzendentalphilosophie (Bachelor – Licence III)

Seminar: Husserls Einleitungen in die Phänomenologie: Erste Philosophie, Londoner Vorträge, Cartesianische Meditationen (Master I)

Tutorium: Die philosophische Methodenlehre (Bachelor – Licence I)

SS: Keine Veranstaltungen

 

2005-2006:

WS: Vorlesung: Heidegger und der Nationalsozialismus (Bachelor – Licence II)

Vorlesung: Einführung in das Denken Immanuel Kants (Bachelor – Licence I)

Tutorium: Die philosophische Methodenlehre (Bachelor – Licence I)

SS: Vorlesung: Von Clausewitz’ Vom Krieg („Agrégation“)

Vorlesung: Die praktische Philosophie Kants und Fichtes (Bachelor – Licence II)

Vorlesung: Heidegger (Bachelor – Licence III)

Seminar: Die transzendentale Phänomenologie Edmund Husserls (Master I)

 

2004-2005:

WS: Vorlesung: Vorlesung: Meinongs Über Gegenstandstheorie 1 („Agrégation“)

Phänomenologie und Neurowissenschaften (Bachelor – Licence II)

Seminar: Fichtes kritischer Idealismus (Master I)

SS: Vorlesung: Erkenntnis und Kritik (Bachelor – Licence I)

Vorlesung: Meinongs Über Gegenstandstheorie 2 („Agrégation“)

Vorlesung: Transzendentalphilosophie (Bachelor – Licence III)

 

2003-2004:

WS: Vorlesung: Einleitung in Kants Kritik der reinen Vernunft (Bachelor – Licence I)

Vorlesung: Die Seinsfrage (Bachelor – Licence III)

SS: Vorlesung: Kants Kritik der praktischen Vernunft („Agrégation“)

Vorlesung: Einführung in die Erkenntnistheorie (Bachelor – Licence II)

Vorlesung: Einführung in Kants praktische Philosophie (Bachelor – Licence III)

Tutorium: Die philosophische Methodenlehre (Bachelor – Licence I)

 

2002-2003:

WS: Vorlesung: Einführung in das Denken Immanuel Kants (Bachelor – Licence I)

Vorlesung: Kants theoretische Philosophie (Bachelor – Licence II)

Vorlesung: Einführung in die Phänomenologie Edmund Husserls (Bachelor – Licence III)

SS: Vorlesung: Heideggers Was ist Metaphysik? („Agrégation“)

Vorlesung: Reflexivität und Selbstbewusstsein (Bachelor – Licence III)

Tutorium: Die philosophische Methodenlehre (Bachelor – Licence I)

 

Universität Paris XII (Créteil – Val de Marne) (1998-2002)

2001-2002:

WS: Vorlesung: Die Seinsfrage in der Deutschen Philosophie (Bachelor – Licence III)

Vorlesung: Das Zeitproblem in der Phänomenologie (Master I)

SS: Vorlesung: Der Andere (Bachelor – Licence II)

 

2000-2001:

WS: Vorlesung: Fichte (Die Wissenschaftslehren von 1804/05) („Agrégation“)

SS: Vorlesung: Fichte (Der späte Fichte) („Agrégation“)

Vorlesung: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie von Karl Marx („Agrégation“)

 

1999-2000:

WS: Vorlesung: Fichte (Einführungsvorlesungen in die Wissenschaftslehre) („Agrégation“)

Vorlesung: Kants Methodenlehre in der Kritik der reinen Vernunft („Agrégation“)

SS: Vorlesung: Fichte (Die Grundlage der gesammten Wissenschaftslehre von 1794/95) (Agrégation)

 

1998-1999:

WS: Vorlesung: Metaphysik (Bachelor – Licence II)

Tutorium: Übungen zur Philosophie des 20. Jahrhunderts (Bachelor – Licence III)

SS: Vorlesung: Husserls Cartesianische Meditationen („Agrégation“)

 

Weitere Auslandsaufenthalte und Gastprofessuren

• Lehrveranstaltung « Freiheit als metaphysisches Problem » an der Universität Sv. Kliment Okhridski, Sofia (Bulgarien) (WS 1996-1997)

• Gastprofessur an der University of Memphis (USA) (Januar-März 2010)

 

 

• Gastprofessur an der University of Hosei/Tokyo (Japan) (April 2012)

• Gastdozentur an der Sommerakademie der Deutschen Studienstiftung in Rot an der Rot (in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Markus Gabriel (Universität Bonn)) über das Thema „Sein, Existenz, Erscheinung“ (August2012)

• Gastprofessur im Rahmen der „Chaires de Philosophie“ an der École des Sciences Philosophiques et Religieuses, Brüssel (Oktober 2012)

• Einladung für eine Gastprofessur an der Universität Laval (Québec) (Herbst 2012) (aus Termingründen verschoben)

• Gastprofessur an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Vertretung von Prof. G. Figal) (Sommer-Semester 2014)

 

 

 

Blockseminare an der Universität Paris Sorbonne Abu Dhabi:

• « Einführung in die Philosophie des Mittelalters (Anselm, Thomas von Aquino, M. Eckhart) », Bachelor, Januar 2009.

• « Die Philosophie M. Heideggers », Bachelor, Mai 2009.

• « Grundbegriffe der Phänomenologie », Bachelor, April 2011.

• « Die Philosophie in Frankreich im 20. Jahrhundert : Vorstellung, Bild, Phänomen », Bachelor, Februar 2012.

• « Einführung in die Philosophie der Moderne : Modernismus und Kritizismus », Bachelor, September-Oktober 2012.

• « Einführung in die Philosophie des Subjekts », Bachelor, Januar 2014.