Dissertationen, Habilitationen und Postdocs

1. Laufende Dissertationsprojekte

1.1 Bergische Universität Wuppertal

1. June-Sang Ahn (Stipendiat der Kwan Jeong Educational Foundation): Edmund Husserls transzendentale Gemeinschaftslehre (1.10.2017)

2. Angel Alvarado-Cabellos (DAAD-Stipendiat): Phänomenologie des Eros bei Michel Henry: Affektivität, Leiblichkeit, Fremderfahrung (1.10.2016)

3. Déborah Brosteaux (in Zusammenarbeit mit Dr. Tobias Klass) (FNRS-Stipendiatin): Le rapport entre la guerre et la société civile, des guerres mondiales aux guerres contemporaines: puissance politique de l’expérience de la guerre (1.10.2017)

4. Pierre Buhlmann (Co-tutelle mit Prof. Dr. Jean-Christophe Goddard (Universität Toulouse Jean-Jaurès)): Société, Subjectivation, Éthique. D’une non-rencontre franco-allemande au XXème siècle. Comparaison entre les philosophies de M. Foucault et T.W. Adorno (1.10.2016)

5. Eric Ebner: Inferentieller Wahrnehmungsgehalt? Husserl, Gurwitsch und Schütz (1.4.2017)

6. Dominic Ekweariri: Phänomenologie des Leibes und der Leiblichkeit bei Marc Richir (1.4.2017)

7. Jörn Elgert: Fremdverstehen und Intersubjektivität aus phänomenologischer Perspektive (1.4.2018)

8. Samira Elyasi (in Zusammenarbeit mit Dr. Tobias Klass): Die Frage nach der Subjektivität bei M. Foucault (1.4.2017)

9. Fabian Erhardt: Die transzendentale Apperzeption des Pulsierens – Zur ingressiven Konstitution von Gegenständlichkeit bei Marc Richir (1.4.2017)

10. István Fazakas (Co-tutelle mit Prof. Dr. Karel Novotný (Karls-Universität Prag)): Der Status der Phantasie in der Phänomenologie (1.10.2016)

11. Tudi Gozé (Co-tutelle mit Prof. Dr. Jean-Christophe Goddard (Universität Toulouse Jean Jaurès)): La pensée psychopathologique chez Marc Richir (1.10.2016)

12. Michael Lewin (in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Andreas Schmidt (Friedrich-Schiller-Universität Jena)): Die Begründung der Vernunft und das Problem der unterschiedlichen Ansprüche (1.10.2017)

13. Jan Lockenbauer (Co-tutelle mit Prof. Dr. Inga Römer (Grenoble)) (Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung): Histoire entre individu et communauté : sur la phénoménologie de l’histoire dans la pensée d’Edmund Husserl, Martin Heidegger et Maurice Merleau-Ponty (1.10.2016)

14. Martino Mandelli (Co-tutelle mit Prof. Dr. Luca Vanzago (Universität Pavia)): Transzendentale Subjektivität (Husserl) (1.4.2017)

15. Sebastian Pilz (in Zusammenarbeit mit Dr. Tobias Klass): Nietzsches ewige Wiederkehr des Gleichen (1.10.2016)

16. Pablo Posada Varela (Co-tutelle mit Prof. Dr. Dominique Pradelle (Universität Paris-Sorbonne)): Phénomène et concrétude. Pour une approche méréologique de la phénoménologie (seit 2012)

17. Alexander Schmidt: Das Problem der Zeit bei Heidegger und Schelling (1.10.2017)

18. Anna Staab: Phantasie und Imagination bei Edmund Husserl (1.4.2017)

19. Anton Sverdlikov (DAAD-Stipendiat): Frage der Geschichtlichkeit der Philosophie bei Heidegger und Hegel. Die geschichtliche Dimension der Phänomenalität (1.10.2017)

20. Amalia Trepca (Co-tutelle mit Prof. Dr. Inga Römer (Universität Grenoble)) (Doktorats-Stipendiatin der Universität Grenoble): Ich und Selbst in der Phänomenologie (1.10.2017)

21. Trong Hieu Truong: Der gesperrte Ort der Begierde. Die Logik des Loches in der Psychoanalyse Jacques Lacans (1.10.2017)

22. Xiuli Tan: Phänomenologische Psychologie bei Husserl (1.10.2016)

 

Geplant:

María del Mar Esguerra: Der Begriff des Transzendentalen bei Heidegger (1.10.2018)

Mauro Guerrero: Welt und Ding (Husserl) (1.10.2018)

Chu Ming Hon: Die Affektivität in der transzendentalphilosophischen Tradition (1.10.2018)

Nicolas Saint-Eve (Co-tutelle mit Prof. Dr. Jean-Christophe Goddard (Universität Toulouse)): Babel en Amazonie: Phénoménologie post-structuraliste du mythe et ethnologie amazonienne (1.10.2018)

Ufuk Sarı (Co-tutelle mit Dr. Claudia Serban (Universität Toulouse)): L’espace-temps chez Husserl et Richir (1.10.2018)

1.2 Universität Paris-Sorbonne

1. Veronica Cibotaru (Co-tutelle mit Prof. Dr. Manfred Baum (Bergische Universität Wuppertal)): Le problème de la signification dans la philosophie de Kant et de Husserl (seit 2012)

3. Jean-Siegfried Hanin : Lecture phénoménologique de la Doctrine de la Science de Fichte (seit 2013)

4. Maia Nahele Huff-Owen : Le langage de l’absolu. Vers une histoire d’une „phénoménologie spéculative“ (Phénoménologie transcendantale vs. réalisme spéculatif) (seit 2013)

5. Rita Peritore: L’apparaitre et le soi. Transcendance de la figure et inconscient phénoménologique chez Maurice Merleau-Ponty. Éléments pour une esthétique phénoménologique (seit 2012)

 

2. Abgeschlossene Dissertationen

2.1 Bergische Universität Wuppertal (seit 2018)

1. Philip Flock: „Das Phänomenologische und das Symbolische. Marc Richirs Phänomenologie der Sinnbildung in Auseinandersetzung mit dem Symbolischen Denken“, 18.4.2018 (Bergische Universität Wuppertal)

 

2.2 Universität Paris-Sorbonne (seit 2014)

1. Stanislas Jullien: „La finitude infinie et ses figures. Considérations philosophiques autour de la radicalisation de la finitude originaire chez Derrida“, 17. November 2014 (Universität Paris-Sorbonne)

2. Abbed Kanoor: „Weltzeit. Die phänomenologische Grundlegung der objektiven Zeit bei Husserl, Merleau-Ponty und Blumenberg“ (co-tutelle mit Prof. Peter Trawny (Bergische Universität Wuppertal)), 27. März 2017  (Universität Paris-Sorbonne)

3. William Néria (Co-tutelle mit Prof. Dr. Jean-Marc Narbonne (Universität Laval, Québec)): „Le mythe de la caverne. L’interprétation originale de Platon face à l’approche originaire de Heidegger“, 3. Juni 2017 (Universität Paris-Sorbonne)

4. Hiroshi Hiraoka : „Recherche sur la phénoménologie transcendantale d’Emmanuel Levinas“, 4. November 2017 (Universität Paris-Sorbonne)

5. Chiara Pavan (Co-tutelle mit Prof. Dr. Giovanni Invitto (Universität Lecce, Italien)): „L’ontologie dans la pensée d’Emmanuel Levinas et Paul Ricœur“, 26. Januar 2017 (Universität Paris-Sorbonne)

2.3 Universität Toulouse Le Mirail (2011-2013)

1. Laurent Guyot: „Genèse et construction dans la philosophie de Fichte“ (in Zusammenarbeit mit J.-C. Goddard), 21. Mai 2011 (Universität Toulouse le Mirail)

2. Florian Forestier: „Le réel et le transcendantal. Enquête sur les fondements spéculatifs de la phénoménologie et sur le statut du phénoménologique“, 18. Juni 2011 (Universität Toulouse le Mirail)

3. Robert Alexander: „La refondation richirienne de la phénoménologie. Les multiples enjeux de la refonte et de la refondation de la phénoménologie transcendantale chez Marc Richir à partir du traitement de la question de l’espace/temps phénoménologique archaïque“, 17. November 2011 (Universität Toulouse le Mirail)

4. Stéphane Finetti: „La phénoménologie de la phénoménologie d’Eugen Fink et son problème directeur“ (co-tutelle mit Prof. Alfredo Ferrarin (Universität Pisa)), 1. Dezember 2011 (Universität Pisa)

5. Keiichi Yahata: „La problématique de l’expression dans la philosophie de Merleau-Ponty“, 28. September 2012 (Universität Toulouse le Mirail)

6. Masumi Nagasaka: „La foi dans la méfiance – ‚la possibilité de l’impossibilité‘ chez Derrida, à travers sa lecture de Husserl, Heidegger et Levinas“ (co-tutelle mit Prof. László Tengelyi (Bergische Universität Wuppertal)), 6. September 2013 (Bergische Universität Wuppertal)

 

3. Im Lehrstuhlbereich entstandene und abgeschlossene Habilitationen

Dr. Till Grohmann: Phänomenologische Anthropologie (in Vorbereitung)

Dr. Tobias Keiling: Philosophie der Muße (in Vorbereitung)

Dr. Daniel-Pascal Zorn: Politische Phänomenologie (in Vorbereitung)

 

4. Post-Doc-Projekte und Betreuungen von anderweitigen auswärtigen Projekten

Gastwissenschaftler: Prof. Dr. Hernán Inverso (UNSAM, Argentinien) (1.7.2018-30.9.2018)

Promovierende: Vicente Muñoz-Reja (Boston College) (1.10. 2017-31.12.2017)

Anfragen (Promovierende): Paula Angelova; Christopher D. Merwin

Anfragen (Post-Docs und Gastwissenschaftler): Prof. Dr. Ion Copoeru; Dr. Paula Galhardo Cepil; Dr. Marcel Dubovec; Dr. Sylvaine Gourdain; Dr. Mădălina Guzun; Dr. Abbed Kanoor; Dr. Thomas Kisser; Prof. Dr. Karel Novotný; Dr. Stefan Schmidt; Prof. Dr. Alice Serra, Dr. Paul Slama; Dr. Jean-Daniel Thumser; Dr. Yoichiro Ueshima; Prof. Dr. Julio César Vargas Bejarano; Dr. Laurent Villevieille; Dr. David W. Wood